Gigi Studios Barcelona – Familienbetrieb produziert High Fashion

Gigi Studios – Mit der Enkelin kam der Erfolg

von Dr. Jürgen Bräunlein, 30. April 2021

QUELLE: EYEBIZZ 3.2021 

 

Couragiert krempelte Patricia Ramo das Unternehmen ihrer Familie in dritter Generation um und machte aus Gigi Barcelona eine erfolgreiche Marke weit über Spanien hinaus. Auch in Deutschland finden die hochwertigen Fassungen mit ihrem Mix aus expressiver Avantgarde und cooler Raffinesse mehr und mehr Anhänger. Gigi Studios, so der Brand-Name seit 2019, ist im Aufwind.

Im Herzen von Barcelona im Stadtteil Poble Sec eröffnete Fulgenico Ramo 1962 eine Brillenfabrik, 1981 übernahm Sohn Luis die Leitung, spezialisierte sich auf den Verkauf von Low-End-Fassungen und hatte zunächst ausschließlich den spanischen Markt im Blick.

So wäre es vielleicht geblieben, wäre nicht Patricia Ramo, die heute 27-jährige Enkelin des Gründers schon als Kind in der Werkstatt herumgetigert, hätte begierig aufgesogen, was ihr der Vater Tag für Tag an handwerklichem Wissen weitergab. Später half sie bei Messen, lernte Kunden kennen, Fassungsdetails beschreiben. Der Eintritt in die Welt von Brillen und Design war eine Verführung, die unwiderstehlich war.

Die opti in München hat Patricia schon als Kind besucht, gemeinsam mit ihrem Vater. Und der bleibt bis auf weiteres an ihrer Seite. Luis Ramo kümmert sich bei Gigi Studios um den technischen Teil der Produktentwicklung. Für Patricia Ramo ideale Bedingungen. Sie sagt: „Es macht mir Spaß, Projekte zu managen, und da ich schon immer sehr ehrgeizig war, ist der Himmel im Moment meine Grenze.“

Eine 21-Jährige baut um

Doch als Patricia Ramo in London Modedesign studierte und zwischenzeitlich die Gründung einer Bekleidungsmarke erwog, schien sie als Nachfolgerin des unabhängigen Familienunternehmens verloren, doch so war es nicht, die Leidenschaft für schöne Brillen schlug die zu Fashion. 2015 und mit 21 Jahren stieg sie in die Firma ein. Mit der Verantwortung, die der Vater ihr übertrug, ging sie entschlossen um.

Als CEO „mit Freude an strategischen Weichenstellungen“ wandelte sie 2019 den bisherigen Markennamen Gigi Barcelona in Gigi Studios um, ein bedeutsamer Schritt. Der Name der Stadt, erklärte Patricia Ramo damals, „bringt keinen Mehrwert mehr und wird bereits von anderen Marken verwendet.“ Doch der Hauptgrund war ein anderer. Längst hatte das Label dank eines radikalen Umbaus nationale und europäische Grenzen gesprengt. Heute sind die Brillen aus Barcelona in 45 Ländern zu bekommen.

Geblieben ist Barcelona als Inspirationsquelle und Hauptgeschäftssitz, neuerdings mit Showroom. Hier sitzt der kreative Spirit, aus dem heraus unter der Federführung von Patricia mittlerweile rund 400 Brillenfassungen entstanden sind.

Gigi Studios Extravagante Silhouetten

Gigi Studios umfasst vier Linien. „Vanguard“ geht am stärksten in die Fashionrichtung, nimmt den Avantgarde-Gedanken ernst, zeigt modisch Kante mit Kombinationen aus prägnanten Formen und ungewöhnlichen Farbtönen. Nicht wenige Modelle haben extravagante Silhouetten, so Oversized-Brillen mit quadratischer oder achteckiger Fassung.

GigiStudios Franziska Lampen

Franziska Lampen präsentiert eine GigiStudios

Die „Icons“ orientieren sich an zeitlosen Designs. Die Raffinesse liegt oft im Detail, hochwertig und bewusst gewählt sind die Materialien: Acetat aus Italien, Edelstahl aus Deutschland. Die Linie „Men“, erst im letzten Jahr eingeführt und bereits gut etabliert, wie man erfährt, verbindet zeitloses Design mit casual style, obwohl auch hier starke modische Akzente gesetzt werden.

In den Kollektionen von „Lab“ experimentiert die Brillenschmiede aus Barcelona mit neueren Materialien und innovativen technologischen Lösungen. Subtiles Design und Leichtigkeit bestimmen die Linie. Der nur 0,5 mm flache Fassungsrand der neuen Sheet-Modelle ist etwa aus deutschem Edelstahlblech gefertigt, wiegt nur knapp 10 Gramm. Dank der vier Schweißpunkte und den Monoblock-Scharnieren sind die Modelle trotzdem robust.

Fans in Hollywood

Mittlerweile haben die Eyecatcher aus Barcelona Hollywood erreicht. Filmstars wie Jessica Biel, Selma Blair und Christ Hemsworth tragen die Sonnenbrillen der Marke, die spanische Schauspielerin Blanca Suárez („Die Telefonistinnen“) gehört zu einem treuen Fan der ersten Stunde.

 

Alle Kollektionen und Brillen gibt es hier zu sehen:
www.gigistudios.com