Annette Lampen – Ein Familienbetrieb

Seit 1989 führt Annette Lampen das Juwelier- & Augenoptiker-Geschäft ihres Vaters in Ennigerloh weiter und hat vom ersten Tag an flexibel auf sich ständig ändernde Anforderungen des Marktes und der Kundenwünsche reagieren müssen und sich dabei erfolgreich der Konkurrenz von Filialisten und Internet gestellt. Unterstützt wird sie dabei im Tagesgeschäft von ihren Angestellten und seit 2008 durch ihren Ehemann, mit dem sie sich kongenial ergänzt, denn er bringt seine vielfältigen Erfahrungen als Lehrer und Praktiker aus anderen Wirtschaftsbereichen ein. Die innovationsfreudigen und immer am Puls der Zeit agierenden Unternehmer sind im ständigen fachlichen Austausch mit Kollegen auf Kongressen und bei Fortbildungen und holen durch regelmäßige Besuche von Optik-, Schmuck- und Uhrenmessen immer wieder neue Trends und Marken in die Drubbelstadt.

Seit 2017 steht die 3. Generation in den Startlöchern: Vom 01.08.2017 bis zum 20.05.2020 absolvierte Franziska Lampen ihre Ausbildung im elterlichen Betrieb und ist seit dem 21.05.2020 als Augenoptikergesellin im Geschäft tätig.

An ihr wird exemplarisch deutlich, was eigentlich einen über Generationen hinweg geführten Familienbetrieb von jeder anderen Firma unterscheidet: Während der Ausbildung hat Franziska augenoptisches Fachwissen und Fertigkeiten gelernt, wie alle anderen Azubis auch. Aber während für die anderen zu Anfang erst einmal alles abstraktes Wissen in einer mehr oder weniger unbekannten betrieblichen Praxis ist, hat Franziska von Kindesbeinen an alles rund um das Geschäft miterlebt durch den Familienalltag, der stark durch das Geschäft geprägt ist sowie Gespräche uns Eltern, aber auch vielen Teilnahmen an Innungsversammlungen, Schulungen, Messen, Betriebsbesichtigungen, Vertreterbesuchen, Praktika bei div. Lieferanten u. v. a. m. Unser Familienleben und unser Geschäft sind nicht voneinander zu trennen. Der Betrieb ist wirklich unser Leben. Wir lieben und leben unseren Beruf.

Über die Augenoptik hinaus ist sie von Anfang an genauso beim Schmuck-, Uhren- und Trauringgeschäft eingebunden und ist innerhalb des Teams die Spezialistin für Smartwatches, Dekorationen und in der Werkstatt für Bohrbrillen, Markenbotschafterin für Ray-Ban und Thomas Sabo. Schon lange ist sie für uns eine starke Stütze beim Marketing.

Weil unser Betrieb inhabergeführt ist – und das über drei Generationen– ist er per definitionem ein Familienbetrieb. Obwohl Familienbetriebe weltweit die häufigste Betriebsform sind, ist diese juristisch gar nicht relevant. Und über deren Bedeutung wird gar nicht viel nachgedacht. Aber gerade dieses Konstrukt Familienbetrieb veranschaulicht den Wesenskern unserer speziellen Art der Betriebsführung und unsere Firmenphilosophie. Denn unsere Unternehmensführung ist wie die vieler inhabergeführte Betriebe werteorientiert. Sie unterscheidet sich fulminant vom Gewinnmaximierungsgedanken eines idealtypischen Wirtschaftsbetriebes. Diese Grundeinstellung erklärt unserer Beziehung zu unseren Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten.